Herzlich willkommen

Was ist Vitiligo?
Bei der Vitiligo handelt es
sich um eine Erkrankung,
bei der die Betroffenen im
Laufe ihres Lebens cha-
rakteristische weiße,
scharf begrenzt Flecken
entwickeln. Größe, Form
und Anzahl können unter-
schiedlich sein. Vitiligo
kann in jedem Alter
auftreten. Untersu-
chungen haben gezeigt,
dass bei Rund der Hälfte
der Vitiligo-Erkrankten der
Pigmentverlust im Alter
von 10 bis 30 Lebensjah-
ren beginnt und dann mit
unterschiedlicher
Geschwindigkeit fort-
schreitet. Eine Aufklärung
über die Krankheit sowie
die Wirksamkeit und
Risiken einer ärtztlichen
Vitiligo-Behandlung ist
unbedingt notwendig.
Neben therapeutischen
Maßnahmen besteht die
Möglichkeit der kosme-
tischen Abdeckung zwi-
schen depigmentierter
und normaler Haut.
... Kontakt

Angebot

Was bietet der DVV seinen Mitgliedern?

Foto: © Anton Gvozdikov - Fotolia.com

Gegenüber nicht organisierten Betroffenen werden Sie als Mitglied einen erheblichen Wissensvorsprung über neue Entwicklungen und Forschungsergebnisse sowie über den eigenen Umgang mit Vitiligo bekommen. Fachgebiete und -begriffe wie Camouflage, Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor im UVA und UVB Bereich, Verletzungen der Haut (sog. Koebner-Phänomen), Autoimmunhypothese, Autoaggressionshypothese, neurogene (nervenbedingte) Hypothese, oxidativer Stress, Schilddrüsenüber- oder unterfunktion, Permitiöse Anämie, jugendliche Diabetes mellitus werden für Sie nicht weiter "Fachchinesisch" sein.

Durch einen Teil Ihres Mitgliedsbeitrages ermöglichen Sie u. a., dass eine finanzielle Beteiligung des DVV die Arbeiten der Ursachenforschung ermöglicht, damit auf der Basis dieser Erkenntnisse eine effektive und kausale Therapie für Vitiligo etabliert werden kann. Erst dann ist Vitiligo besser beherrschbar.


Acht gute Gründe für Ihre DVV Mitgliedschaft:

Ich habe
jederzeit das beruhigende Gefühl, dass ich nicht allein bin mit meinen Beschwerden und Nöten.

Ich kann
jederzeit Informationen über Vitiligo in der Geschäftsstelle im persönlichen, telefonischen, brieflichen oder elektronischen Kontakt abfragen.

Ich spare,
denn der Kontakt mit der Geschäftsstelle oder den AnsprechpartnerInnen des DVV geht schneller, als Bücher zu kaufen oder stundenlang im Internet nach einer bestimmten Information zu suchen, die ich dann meistens doch nicht erschöpfend beantwortet kriege, wenn ich sie überhaupt finde. Der DVV bietet mir sofort eine Antwort auf eine brennende Frage.

Ich kriege
schnell Kontakt zu einer Selbsthilfegruppe oder einem telefonischen Ansprechpartner. Das spart Kosten und bietet mir ein persönliches Gespräch mit Menschen, die meine Situation beurteilen können.

Ich verfüge
durch den DVV über das Fachwissen von Fachärzten und -leuten, das dadurch immer aktuell und auf dem neuesten Stand der medizinischen Forschung ist.

Ich bekomme
als Mitglied umfangreiches Informationsmaterial.

Ich unterstütze
auch weiterhin gerne die ganze Sache, denn Selbsthilfe lebt von der Solidarität, dem Wissen und dem Erfahrungsschatz einzelner Betroffener.

Ich erhalte
4x im Jahr das Mitgliedermagazin Vitiligo Information, das sich medizinisch-journalistisch aber auch mit Unterhaltungswert dem Thema Vitiligo nähert.


Warum soll ich Mitglied werden und einen Beitrag bezahlen?

Der Deutsche Vitiligo Verein e.V. ist ein Zusammenschluss von Betroffenen, die sich durch Ihren Mitgliedsbeitrag eine Institution geschaffen haben, die Ihnen auf individuelle Fragen rund um das Thema Vitiligo Antworten oder zumindest Beihilfe zur Krankheitsbewältigung geben kann.

Bei Vitiligo handelt es sich um eine chronische Krankheit. Nach heutigem Stand der Wissenschaft können Betroffene höchstens Erscheinungsfreiheit erreichen aber nicht medizinisch geheilt werden. Um so wichtiger ist neben der medizinischen Begleitung die PRÄVENTION und der EIGENVERANTWORTLICHE UMGANG MIT DER KRANKHEIT.


Wie können Sie dem Verein beitreten?

Indem Sie diesen Mitgliedsantrag online ausfüllen und absenden.
Dazu klicken Sie bitte hier.

Kontakte, die weder Namen noch postalische Absenderdaten enthalten beantwortet der DVV grundsätzlich nicht. Als Selbsthilfeorganisation suchen wir den persönlichen Kontakt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

» Kontakt